Inhouse Engineering GmbH als Sponsor für den Segel-Club Fratemitas 1891 e. V.

 

Wir unterstützen den Segel-Verein als Sponsor mit einem neuen Segel. Unser Logo ziert nun ein Segel und schippert rund um Köpenick herum.

Sponsoring Segel-Verein inhouse5000+
Foto: © Segel-Club Fratemitas 1891 e. V.

 

 

 

 

Infrastruktur der Zukunft

28.01.2020

Lesen Sie einen Artikel aus dem Handelsblatt vom 28.01.2020 über die Energiewende zum Thema Wasserstoff.

Der Betreiber der Gasfernleitungen legen den Entwurf für ein knapp 6.000 Kilometer langes Transportnetz vor und greifen dabei auf bestehende Infrastruktur zurück. 

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Erste H2-Infrastruktur in Deutschland

07.2020

Anfang Juli 2020 sind zwei TV-Beiträge im Wasserstoffdorf Bitterfeld entstanden. Die Europäische Kommission will innerhalb von zehn Jahren 430 Mrd. EUR zur Unterstützung der Wasserstoffproduktion und des Wasserstoffsverbrauchs bereitstellen. 

Ein Tschechisches Fernsehteam war ebenfalls vor Ort in Bitterfeld-Wolfen und hat über die Technologie und Ordorbierbarkeit von Wasserstoff berichtet. Das zeigt uns, dass über die Grenzen hinaus die Wichtigkeit der Wasserstofftechnologie angekommen ist.

 

Unsere Brennstoffzellen-Stacks aus Köpenick

01.04.2020

Das Besondere an unserem Unternehmen ist, dass wir die Brennstoffzellen-Stacks für das Brennstoffzellen-BHKW inhouse5000+ selbst fertigen.

(…) “Parallel zu diesen Aktivitäten arbeitet das 24 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen seit mittlerweile knapp fünf Jahren an seinem H2-BHKW. Dies wird aktuell im Rahmen des Hypos-Projekts H2-Home in Bitterfeld erprobt. Im dortigen sogenannten „Wasserstoff-Dorf“ werden unter anderem auch Rohrleitungen auf die Eignung zum H2-Transport getestet (H2-Netz-Projekt, s. HZwei-Heft Jul. 2019). Ein Schwerpunkt der Arbeiten war dort seit 2016 zunächst die Entwicklung dieses Wasserstoff-BHKW. Laut Hildebrandt wurden „alle Ziele erreicht“ (elektr. Wirkungsgrad: ca. 50 %, Gesamtwirkungsgrad: bis 92 % bezogen auf Brennwert bzw. bis 104 % bezogen auf Heizwert).”(…)

Weiterlesen

01.04.2020

Liebe Kunden,

Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter haben immer hohe Priorität!

Auf Grund der stetig steigenden Auswirkungen der Corona-Pandemie, haben wir daher frühzeitig eine Reihe zusätzlicher Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, über die wir Sie hiermit informieren möchten. Damit möchten wir eine Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebes gewährleisten und Ihnen die Sicherheit geben, die wir alle in dieser schweren Zeit benötigen, um weiter mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Weiterlesen

20.02.2020

Im Rahmen der Inbetriebnahme der Brennstoffzellen BHKW-inhouse5000+ im H2-Testdorf in Bitterfeld-Wolfen ist ein interessanter Artikel über unsere Forschung und Entwicklung der Wasserstoff-betriebenen Blockheizkraftwerke veröffentlicht worden. In Zeiten des Energiewandels wird deutlich, dass es kaum Alternativen auf dem Markt gibt, intelligent und effizient Energie zu erzeugen und zu nutzen. Daher sind wir stolz darauf, Teil des Durchbruchs in Zeiten der Energiewende zu sein und unsere Vision nie aus den Augen verloren zu haben: Die Energieerzeugung mittels Brennstoffzelle – sogar die mit Wasserstoff!

Im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen ist ein H2-Netz, das sogenannte Wasserstoffdorf, unter Realbedingungen im Testbetrieb.

Weiterlesen

Ein Baustein für Klimaschutz und Energiewende – Projekt “Living H2” ist gestartet

01.10.2019

 

Zukünftig wird es Wasserstoff sein, der mittels Elektrolyse aus regenerativen Energien hergestellt wird.

Um die Zukunft eines komplett reinen Wasserstoff-Brennstoffzellensystems und die Entwicklung weiter voran zu treiben ist am 01.10.2019 das deutsch-französische Kooperationsprojekt „Living Laboratory – Living H2“ gestartet. 

In enger Zusammenarbeit werden die Partner in „LivingH2“ die Komplettlösung einer regenerativen H2-basierten Stromversorgung unter Verwendung eines H2-BZ-BHKW und grünem mittels PV und Elektrolyse gewonnenen Wasserstoffs demonstrieren.

Weiterlesen

BHKW inhouse5000+ Brennstoffzellensystem für Mehrfamilienhäuser [7. KWK-Fachtagung 2017]

25.10.2019

Herr Dr. Schmid von der Firma WS-Reformer GmbH, als Lieferant von Brennstoffzellen-Reformatoren für unser BHKW, hielt bei der 7. KWK-Fachtagung im Jahr 2017 ein Vortrag über die Entwicklung von PEM-Brennstoffzellen und Brennstoffzellenmodulen im Bereich 1 bis 5 kW (el) für die stationäre Brennstoffzellen-KWK-Energieversorgung durch unsere Brennstoffzelle inhouse5000+.

Weiterlesen

Politischer Besuch im Wasserstoffdorf im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

31.07.2019

 

Hier finden Sie einen Nachbericht zum Besuch des mitteldeutschen Wasserstoffclusters HYPOS von Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen

CO2-Ausstoß zukünftig verringern durch den Einsatz von Brennstoffzellen

Energie für Ihren Betrieb – Selbstgemacht und umweltfreundlich! Nutzen Sie den Expertenrat von DiLiCO

DiLiCo engineering GmbH 25.07.2019

 

Brennstoffzelle-Berlin-BHKW-inhouse5000plus
Foto: © inhouse engineering GmbH

Ganz Deutschland diskutiert über die Mobilität von Morgen. Brennstoffzelle oder Batterie? Was ist umweltfreundlicher für das Auto? Leider sprechen die wenigsten über Einsparungspotenziale bei der stationären Energieversorgung. Dort können Brennstoffzellen bereits heute erhebliches leisten. Bis zu 65% weniger CO2-Ausstoß pro kWhel im Vergleich zum deutschen Strom-Mix.


Wenn der erzeugte Strom selber genutzt wird, können Strompreise von 12 Cent/kWhel erreicht werden. Der Staat unterstützt Unternehmen, die Ihre Energieversorgung auf Brennstoffzellensysteme umstellen mit bis zu 28.200 EUR (nicht rückzahlbarer Zuschuss). 
Bei der Investition in ein BZ-BHKW lassen sich Amortisationszeiten von acht Jahren realisieren. Bereits heute ist eine CO2 reduzierte Energieerzeugung zu einem wesentlich günstigeren Preis pro kWhel möglich – und das Selbstgemacht und Umweltfreundlich – mit Brennstoffzellen!

Weiterlesen