„Grüner wirds nicht – oder doch?! Wasserstoff und E-Mobilität unter der Lupe“

Podiumsdiskussion unter Experten

01.02.2021

Das Institut für Technische Energie-Systeme (ITES) der Fachhochschule Bielefeld hatte am 30.10.2020 eine Expertin und drei Experten auf dem Gebiet der E-Mobilität und der Wasserstoff- / Brennstoffzelltechnik zu Gast, die zusammen mit dem Publikum über die Zukunft des Verkehrssektors und der Automobilindustrie diskutierten. Das YouTube-Video ist ein Zusammenschnitt dieser spannenden Podiumsdiskussion, an der Herr Hildebrandt als Geschäftsführer der inhouse engineering GmbH und Experte in Sachen Brennstoffzellen Technologie per Videoschalte teilgenommen hat. 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutscht ins neue Jahr!

Das gesamte Team der inhouse engineering GmbH wünscht Ihnen, der Community, unseren Kunden und Lieferanten gesegnete Weihnachten.
Das Jahr 2020 neigt sich nun dem Ende zu. Es war ein ereignisreiches und turbulentes Jahr, aus dem wir alle (hoffentlich) gestärkt heraus gekommen sind. Die Ereignisse rund um die Corona-Pandemie hat uns alle vor wirtschaftliche und persönliche Herausforderungen gestellt, die wir als gesamtes Team gemeinsam angenommen und gemeistert haben und noch weiterhin meistern werden!
Wir lassen das Jahr 2020 hinter uns und wünschen uns nun, dass das Jahr 2021 friedvoller und gesunder beginnt und bleibt!
Beachten Sie bitte, dass wir vom 21.12.2020 bis 03.01.2021 nur für Notdienste erreichbar sein werden.
Bis bald! Bleiben Sie gesund!

NEUES FÖRDERPROJEKT “Zwanzig20 – HYPOS – H2 Home Opti“

Optimierung einer dezentralen Energieversorgung mit H2-PEM Brennstoffzellen im „Energiepavillon“

 

26.11.2020

Mit dem neu bewilligten Förderprogramm „H2HomeOpti“ setzt die inhouse engineering GmbH die Entwicklung eines Brennstoffzellen-BHKW zur stationären Energieversorgung auf Basis von reinem Wasserstoff fort. In dem Vorhaben „H2 HomeOpti“ ist die Entwicklung von Optimierungslösungen für ein H2-BHKW auf Basis von PEM-Brennstoffzellen das primäre Forschungsziel.

In den vorangegangen Projekten H2home und H2home II wurde und wird ein H2-BHKW auf Basis von PEM – Brennstoffzellen und dessen bestmögliche Gebäudeintegration zur Erzielung einer maximalen Effizienz, entwickelt und erprobt. In Kooperation mit dem Projekt H2-Netz wird das H2-BHKW auf dem Versuchsgelände in Bitterfeld-Wolfen mit Wasserstoff versorgt. Dabei werden spezifische Schnittstellenprobleme der Wasserstoffnutzung in Gebäuden projektübergreifend gelöst, weshalb das Vorhaben essentiell für die HYPOS Gesamtstrategie ist. Zu den Schnittstellenproblemen zählen vor allem Fragen zum H2-Gasanschluss (Druckniveau, Qualität, Sicherheit, Odorierung).

Weiterlesen

Firmenumzug

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit informieren wir Sie über unseren Umzug. Wir bleiben unserem Standort Innovations- und Gewerbepark in Berlin-Köpenick treu, ziehen aber in größere Räumlichkeiten. Somit können wir Ihnen einen noch besseren Service bieten.

 

Ab dem 01.12.2020 sind wir unter folgender Adresse erreichbar:

inhouse engineering GmbH
Köpenicker Straße 325
Haus 11
12555 Berlin

Lieferanteneingang: Haus 12

 

 

 

 

Projektblätter der Fördermaßnahme Deutsch-Französische Zusammenarbeit in der Energieforschung (Teil 1)

Living H2 – Demonstration eines grünen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Systems 

09.11.2020

 

„Der Einsatz von Brennstoffzellen für die stationäre Versorgung mit elektrischer und thermischer Energie – Kraft-Wärme-Kopplung – erlangt immer größere Bedeutung, da die Technik erhebliches Einsparpotenzial bietet. Somit kann die Energiewende auch in jedem Wohnhaus beginnen und nachhaltig zu weniger Kohlendioxid-Emissionen beitragen. Das deutsch-französische Kooperationsprojekt „Living Laboratory – Living H2“ baut nun ein Brennstoffzellensystem auf, das mit regenerativ erzeugtem Wasserstoff funktioniert..“

komplette Projektblätter Download (PDF, 1.05 MB, barrierefrei)

Auszug Projektblatt Thema Living H2  Download (PDF, 2.11 MB, barrierefrei)

Herausgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Veröffentlichung: 11/2020

NEUES FÖRDERPROJEKT “Lifetime SelOx”

BMWi – Forschungsförderung im 7. Energieforschungsprogramm „Forschung für eine umweltschonendere, zuverlässigere und bezahlbare Energieversorgung – Projekt “Lifetime SelOx” ist gestartet

01.10.2020

Ziel des Vorhabens ist die Erforschung der thermodynamischen, chemischen, apparativen und operativen Grundlagen für einen SelOx-Reaktor zur Co Feinreinigung in Reformern für PEM Brennstoffzellen BHKW Anlagen sowie die Integration eines Funktionsmusters in eine 5 KW Mikro-KWK Anlage.

In enger Zusammenarbeit werden die Partner in „Lifetime SelOx“ die Performance und Langzeitstabilität des neu entwickelten SelOx-Reaktors im Anlagenbetrieb evaluieren.

Weiterlesen

Segel Sponsoring

Inhouse Engineering GmbH als Sponsor für den Segel-Club Fratemitas 1891 e. V.

 

Wir unterstützen den Segel-Verein als Sponsor mit einem neuen Segel. Unser Logo ziert nun ein Segel und schippert rund um Köpenick herum.

Sponsoring Segel-Verein inhouse5000+
Foto: © Segel-Club Fratemitas 1891 e. V.

 

 

 

 

Wasserstoffnetz nimmt Gestalt an

Infrastruktur der Zukunft

28.01.2020

Lesen Sie einen Artikel aus dem Handelsblatt vom 28.01.2020 über die Energiewende zum Thema Wasserstoff.

Der Betreiber der Gasfernleitungen legen den Entwurf für ein knapp 6.000 Kilometer langes Transportnetz vor und greifen dabei auf bestehende Infrastruktur zurück. 

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Imagefilm Wasserstoffdorf HYPOS Bitterfeld-Wolfen

Erste H2-Infrastruktur in Deutschland

07.2020

Anfang Juli 2020 sind zwei TV-Beiträge im Wasserstoffdorf Bitterfeld entstanden. Die Europäische Kommission will innerhalb von zehn Jahren 430 Mrd. EUR zur Unterstützung der Wasserstoffproduktion und des Wasserstoffsverbrauchs bereitstellen. 

Ein Tschechisches Fernsehteam war ebenfalls vor Ort in Bitterfeld-Wolfen und hat über die Technologie und Ordorbierbarkeit von Wasserstoff berichtet. Das zeigt uns, dass über die Grenzen hinaus die Wichtigkeit der Wasserstofftechnologie angekommen ist.

 

HZwei – das Magazin für Wasserstoff und Brennstoffzellen

Unsere Brennstoffzellen-Stacks aus Köpenick

01.04.2020

Das Besondere an unserem Unternehmen ist, dass wir die Brennstoffzellen-Stacks für das Brennstoffzellen-BHKW inhouse5000+ selbst fertigen.

(…) „Parallel zu diesen Aktivitäten arbeitet das 24 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen seit mittlerweile knapp fünf Jahren an seinem H2-BHKW. Dies wird aktuell im Rahmen des Hypos-Projekts H2-Home in Bitterfeld erprobt. Im dortigen sogenannten „Wasserstoff-Dorf“ werden unter anderem auch Rohrleitungen auf die Eignung zum H2-Transport getestet (H2-Netz-Projekt, s. HZwei-Heft Jul. 2019). Ein Schwerpunkt der Arbeiten war dort seit 2016 zunächst die Entwicklung dieses Wasserstoff-BHKW. Laut Hildebrandt wurden „alle Ziele erreicht“ (elektr. Wirkungsgrad: ca. 50 %, Gesamtwirkungsgrad: bis 92 % bezogen auf Brennwert bzw. bis 104 % bezogen auf Heizwert).“(…)

Weiterlesen